Freitag, 25. September 2015

Petra Schier - Die Bastardtochter



Kurzbeschreibung:
(Klappentext)
Koblenz, 1362. Die schöne Enneleyn lebt mit einem Makel: Sie ist unehelich geboren. Zwar hat Graf von Manten sie als Tochter anerkannt, die gesellschaftliche Akzeptanz jedoch bleibt ihr verwehrt. Als Ritter Guntram von Eggern um ihre Hand anhält, zögert sie deshalb nicht lange.
Schon bald stellt sich heraus: Sie hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Nach außen ganz liebevoller Gatte, verbirgt Guntram geschickt seine dunklen Seiten. Nur Enneleyn weiß um seine Brutalität und Machtgier. Und um seinen großen Plan, der sie alle ins Unglück stürzen kann...

Meinung / Fazit:
Mit diesem Buch schließt sich der Kreis um die Kreuztrilogie.
Viele bekannte Personen aus "Die Eifelgräfin" und "Die Gewürzhändlerin" haben ihren Auftritt in diesem dritten Teil,  deren Hauptprotagonistin Enneleyn, die uneheliche Tochter des Grafen Johann von Manten, ist.
Ebenso bereichern neue Charaktere, positive wie negative, die Geschichte.

Enneleyn, die doch starke Minderwertigkeitskomplexe aufgrund ihrer Herkunft hat, ist erfreut über die "Zuneigung" von Guntram von Eggern. Doch dieser handelt aus niederen Beweggründen, als er sie zur Frau nimmt.

Auch das sagenumwobene Kreuz spielt wieder eine Rolle und findet ...... mehr werde ich nicht verraten um Neugier und Spannung aufrecht zu erhalten.

Ein tolles historisches Buch aus der Feder der Autorin Petra Schier, das mich wiederum begeistern konnte.

Petra Schier - Die Bastardtochter - Rowohlt Taschenbuch Verlag - ISBN 978-3-499-26801-4                                                                                                                                                      




Keine Kommentare:

Kommentar posten